Angelpark Teichhof

.

 

Der Angelpark Teichhof gehört mit zu den grössten, kommerziel betriebenen Angelanlagen in Deutschland und wird von einem Fischwirtschaftsmeister geleitet.

Zum Angelpark – Teichhof gehören nicht nur die Wasserflächen zum Angeln, sondern auch eine Vielzahl von Biotopen, und einer Streuobstwiese.

Die gesamte Anlage ist über 16 ha oder 160000 qm groß.

Eine Vielzahl von Quellen garantieren eine einzigartige Wasserqualität.

Da die gesamten Wasserflächen auf einem Geestrand liegen, besteht der Untergrund der Seen nur aus Sand, Kies und Steinen. Und sind somit für unseren Hauptfisch, der Lachsforelle ein idealer Lebensraum. Moorig oder anmoorig schmeckende Forellen gibt es bei uns auf dem Teichhof nicht.

Durch die ideale Bodenbeschaffenheit der Angelseen laichen Zander bei uns ganz natürlich. Aale wandern über eine eigens angelegte Fischtreppe aus der Eider, über die Wallener Au zu.

Der Gesamtfischbestand der Seen besteht aus Lachsforelle, Maräne, Spiegelkarpfen, Zander Aal, Rotauge und Rotfeder, Graskarpfen und Krebsen.

Die gesamte Angelanlage darf nicht mit Autos befahren werden. (Ausgenommen Rollstuhlfahrer) Aber drei Parkplätze über die gesamte Anlage verteilt lassen Sie den Angelplatz ihrer Wahl schnell erreichen.

Während des Angelns sind Sie an keinen festen Angelplatz gebunden. d.h. Sie können den Angelplatz und die Seen so oft wechseln wie Sie wollen. (Was manchmal sogar zu empfehlen ist) Eine Fangbegrenzung gibt es bei uns nicht. Alle gefangenen Fische dürfen Sie mitnehmen. (Außer Graskarpfen, die müssen zurückgesetzt werden)

An Lebendködern sind Tauwurm, Rotwurm, Dendrobena, Made, Bienenmade, Mehlwurm, Tebolarve u.s.w erlaubt.

Tote Köderfische sind auch erlaubt, müssen aber bei uns erworben werden, um die Einschleppung von Krankheiten zu verhindern. Eine Zuwiderhandlung wird mit einem entschädigungslosen Verweis von der Anlage geahndet.

An Kunstködern sind kleine Spinner, Streamer, Twister, Fliegen u.s.w. erlaubt.

Pro Angel darf nur ein Haken verwendet werden.

Sie finden den Angelpark- Teichhof in Pahlen, an der Eider, im Kreis Dihmarschen ( Schleswig Holstein )

*

 

Momentan erleben wir an unseren Seen einen sehr hohen Kormorandruck. Daher die Bitte an alle Inhaber einer Erlaubniskarte, diesen Schadvogel von den Seen zu verjagen. Auch von den gesperrten Teichen!!!

*

Maränen aus eigener Zucht
Die letzten der ca. 300 Maränen, kurz vor dem Aussetzen!

 

Da wir das Wort "Angelpark" in unserem Logo sehr ernst nehmen, sind wir bemüht heimische Fischarten, die normal nicht zum Besatz gehören, im eigenen Betrieb zu erbrüten und aufzuziehen, um sie dann auf unsere Angelseen zu verteilen. Die Maräne ist ein sehr schmackhafter Speisefisch und geräuchert eine wahre Delikatesse. Gleichwohl ist sie sehr schwierig zu fangen.

 

*

Bitte unbedingt lesen
<<<Nachtangeln, nur nach vorheriger Absprache!!!>>>
 
Vorankündigung
Neu für 2017: Sofort zu Jahresbeginn 2017

Sie können sich vielleicht noch an unseren passiv Teich erinnern. (Teich1) Es war der See, der nur passiv beangelt werden durfte. Also nicht mit Spinner, Spirolino, Blinker oder ähnlichem. Im Zuge des neuen Gesetzes mußten wir das passive Angeln vorerst einstellen. Leider, denn diese Art des anglns erfreute sich größter Beliebtheit. Deshalb haben wir uns überlegt, genau diese Art des angelns wieder neu aufleben zu lassen. Zudem halten wir diese Form des Angelns auch für besonders fischschonend. Wir haben uns für Teich 8 entschieden, da er sehr naturbelassen ist.

Wir sprechen damit auch die Freunde des Karpfenangelns an. Ein guter und gesunder Karpfenbestand wird einmal im Jahr besetzt. Natürlich werden auch Lachsforellen, Aal, Zander dort zu finden sein. Lachsforellen werden dort natürlich auch öfter besetzt. Publikumslockende Fischarten wie Wels oder Stör werden Sie bei uns nicht finden. Es ist ein Versuch aber der grosse Vorteil besteht darin, dass der See das ganze Jahr hindurch mit wenigen Ausnahmen geöffnet ist. Natürlich ist hier dann nur das passive Angeln erlaubt. Sie erhalten für Teich 8 dann auch eine Extrakarte!

*

Wichtig <<< Neues Gesetz über das Angeln am Forellensee in S-H >>> Wichtig

Das Land Schleswig Holstein hat ein Gutachten vom Institut für Binnenfischerei e.V. Potsdamm Sacrow über das Angeln am Forellensee erstellen lassen. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Gutachtens beschäftigt sich mit der Frage, wann ein Besatz mit Forellen Tierschutzkonform ist und wann nicht. Die wichtigste Antwort ergibt sich aus der Feststellung, dass vom Tage des Einsetzens der Forellen bis zum wieder Herausfangen mindestens 14 Tage liegen müssen. Diese Vorschrift ist für alle Forellenseen in Schleswig Holstein verbindlich.

Für den Angelpark Teichhof ergibt sich daraus die Konsequenz das ab sofort nicht mehr alle Teiche nach Lust und Laune beangelt werden dürfen. Es sind in Zukunft immer einige Teiche gesperrt, um nach dem besetzen die gesetzlich vorgeschriebene Wartezeit von 14 Tagen einzuhalten. Andere Teiche dürfen dann beangelt werden. Dies geschieht in einem ständigen Wechsel. Es findet praktisch eine umtriebige Nutzung zwischen den Teichen statt.

Wir haben neue Erlaubniskarten entwickelt, wo sehr übersichtlich dargestellt wird, wo geangelt werden darf und wo nicht. Zudem finden Sie an jedem Teich ein rotes oder ein grünes Rohr. An grün darf geangelt werden, an rot darf nicht geangelt werden.

 

*
Neues Fischereigesetz vom 15.07.2013 in S-H

An gewerblichen Angelseen in Schleswig Holstein besteht seit Juli 2013 keine Fischereischeinpflicht mehr, wenn die Besitzer der Angelseen über die nötige fachliche Qualifikation verfügen, um ein waidgerechtes Angeln zu ermöglichen. Waidgerechtes Angeln schließt auch den Tierschutz mit ein. (Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. (§1 Tierschutzgesetz.)

Der Angler selbst, braucht weder einen Bundesfischereischein noch einen Touristenfischereischein. Lediglich die Fischereiabgabemarke muss erworben werden.

Tierschutz ist nicht teilbar

Aus diesem, wir meinen sehr wichtigem Grund, gelten auf unserer Angelanlage ab sofort neue Bedingungen:

 

  • Anlanden des Fisches
    Der geangelte Fisch, sollte je nach Größe des Fisches zügig heran gedrillt werden und muß mit einem ausreichend großen Unterfangkescher dem Wasser entnommen werden. Das Anlanden von gefangenen Fischen ohne Unterfangkescher ist nicht tiergerecht und deshalb am Angelpark Teichhof verboten.
  • Betäuben des Fisches und Entnehmen des Hakens
    Der Fisch ist vor der Entnahme des Hakens zu betäuben. Dies geschieht mit einem massiven Gegenstand, (z.B. einem Fischtöter aus Holz) durch einen kräftigen Schlag auf den Kopf, oberhalb der Augen. Erst dann dürfen Sie den Haken entnehmen.
  • Töten des gefangenen Fisches
    Der gefangene und betäubte Fisch ist sofort nach der Entnahme des Angelhakens durch einen Kehlstich zu töten.
  • Behandeln des getöteten Fisches
    Zum Angeln gehören immer eine gute Kühlbox und Eis. Die Kühlbox und das Eis garantieren Ihnen später einen schmackhaften und unverdorbenen Fischgenuss.

*

Achtung: Aus Platzgründen haben wir alle Informationen rund um das Angeln in Eider, Treene, Sorge , Nordostseekanal etc. auf Angelgewässer der Region gelegt!!!

mehr info

 

 

Unsere Angelpreise 2016

Anonym darf sich kein nichtangelnder Besucher mehr auf unserer Teichanlage aufhalten!!

 

 
Großforellen nur noch in den kalten Monaten

Wir werden in Zukunft während der kalten Monate, wenn Luft - und Wassertemperatur niedrig sind, immer ein paar" Große" mit einsetzen. Während der warmen Monate wird dies nicht der Fall sein.

Wir sind der Meinung, daß diese Fische dann zu sehr leiden. Die Lachsforellen haben ein Gewicht von 3 - 6 kg. Sie werden verteilt auf alle Seen und können ohne Aufpreis mit geangelt werden.

 

 

Angelköder wie Maden, Bienenmaden, Tauwürmer, Rotwürmer ( Dendrobena), Mehlwümer das ganze Jahr vorrätig.
Was viele nicht wissen!!!
Angeln an jedem Sonntag und allen gesetzlichen Feiertagen "Angeln zum Sondertarif " von 7.00 - 22.00 Uhr für 21,00 €
 
Die besten Forellenrezepte finden Sie unter Imbiss
 
Ab Haus: Verkauf von Lachsforellen und Aal und Karpfen
Bei uns können Sie auch Forellen und Aale ab Haus kaufen. Frisch aus den Hälterbecken.
Lachsforellen: 1 kg 7,50 €. Ab 10 kg 6,50 €.
Aale: 1 kg 22,00 €, Karpfen 1 kg 6,00 €
Karpfen sowie auch Lachsforellen können ohne Aufpreis Gräten geschnitten zubereitet werden!!
.....................................................................................................................